Welcome

Herzlich willkommen auf Luftpiraten.de, der privaten Website von Claudia, Greta und Swen Schlobach. Luftpiraten sind bekanntlich Passagiere, die Flugzeuge erst unterwegs chartern. Um diese Spezies geht es auf dieser Website jedoch nicht. Nein, vielmehr distanzieren wir uns von diesem "Gewerbe" und be- schäftigen uns hier hauptsächlich mit Luftfahrtthemen, aber auch der Humor darf nicht zu kurz kommen.

Newsblog

16
OCT
2018

;-)



15
OCT
2018

Luftfahrt-News

Stufe in der Runway - Fahrwerk weg +++ Sind die PW-Getriebefans eigentlich operationell einsetzbare Triebwerke? +++ Wie muß der Start ausgesehen haben, wenn man 300 m hinter der Runway eine Mauer einreißt? +++ Schluckt Emirates Etihad? +++ Ryanair-Piloten wollen O'Leary loswerden +++ Der (wieder) längste Flug der Welt wird mit Software von LH-Systems berechnet +++ Fluglotse rettet A320 vor Tsunami und stirbt +++ Der mit der Gans fliegt +++


14
OCT
2018

Goldener Oktober



13
OCT
2018

Morgen wird gewählt in Bayern



Teure Geschenke im Märchenland: Mit einem 100-Punkte-Plan und Wahlgeschenken will Ministerpräsident Söder bei der Bayern-Wahl überzeugen. Doch das scheint nicht so recht aufzugehen. Woran das liegt, zeigt der Blick auf die vermeintlichen Wohltaten.


12
OCT
2018

The Ryanair business model explained

Michael O’Leary, Chief Executive of Ryanair after arriving in a hotel in Manchester went to the bar and asked for a pint of Guinness.

The barman said, "That will be £1 please, Mr. O’Leary."

Taken aback, O'Leary replied, "That's very cheap," and handed over his money.

"We do try to stay ahead of the competition", said the barman. "We have the cheapest beer in England."

"That is remarkable value", Michael comments.

"I see you don't have a glass, you'll need one of ours. That will be £3 please."

O'Leary scowled, but paid up. He took his drink and walked towards a seat.

"Ah, you want to sit down?" said the barman. "That'll be an extra £2. If you'd pre-booked it would have cost £1."

O'Leary swore to himself, but paid up.

"I see you've brought your laptop" added the barman. "That wasn't pre-booked either, that's another £3."

O'Leary was so incensed and his face was red with rage. "I've had enough! I insist on speaking to a manager!"

"Here is his e-mail address, or if you wish, you can contact him between 9.00 AM and 9.01 AM every morning, Monday to Tuesday. Calls are free, unless answered, then there is a charge of only £1 per second."

"I will never use this bar again."

"OK but do remember, we are the only hotel in England selling pints for £1."


11
OCT
2018

Wahlwerbung



10
OCT
2018

Unser inkonsistentes Rechtssystem

Das Landgericht Gießen hat das Urteil gegen Kristina Hänel wegen verbotener Werbung für Abtreibungen bestätigt. Doch selbst der Richter ist damit nicht glücklich und ermutigt sie zum Weiterkämpfen.

Auf ihrer Internetseite hatte die Allgemeinärztin über Möglichkeiten und Bedingungen eines Schwangerschaftsabbruchs informiert und zugleich deutlich gemacht, dass sie solche Eingriffe vornimmt. Das wird nach Paragraf 219a als verbotene Werbung angesehen.

Diese "Werbung" könnte also schwangere Frauen verleiten, eine Abtreibung vorzunehmen. Das ist offenbar die Denke des Gesetzgebers. Er könnte genausogut fragen: Können Frauen eigentlich eigenständig denken und selbstverantwortlich handeln? Es ist so absurd.


09
OCT
2018

;-))





08
OCT
2018

Sentimental


Ich hätte gern die Zeit zurück, in der einen nichts weiter interessierte, als die Rückseite der Kelloggs-Packung beim Frühstück.


07
OCT
2018

Doppelte Nulllösung für den Verbraucher



Kritiker behaupten ja, seit der Aufdeckung des Abgasskandals sind drei Jahre vergangen. Die Bundesregierung hat fünf Dieselgipfel mit ihrem inoffiziellen Koalitionspartner, der Autoindustrie, veranstaltet und wir sind keinen Schritt weiter. Doch das stimmt nicht!

Endlich kann die GroKo wieder einen Erfolg vermelden! Der Regierung ist es gelungen, den Automobilkonzernen im Diesel-Streit einen Kompromiss abzuringen. Demnach können Diesel-Besitzer in den 14 am stärksten mit Stickoxid belasteten Großstädten ihr Fahrzeug gegen einen großen Blechwürfel mit erheblich besseren Abgaswerten eintauschen – und zwar kostenlos!


06
OCT
2018

DIE Lösung für ein großes gesellschaftliches Problem!



Here it is: The revolutionary NoPhone.
Und hier gibt es das fast schon 12 Jahre alte Original und Wurzel allen Übels.


05
OCT
2018

F&E

Wasserstoff aus semi-artifizieller Photosynthese +++ Überraschung: Software-Updates für Diesel sind kaum wirksam +++ Wie viele Bakterien überträgt ein Kuss? +++ Akne-Impfstoff in Sicht? +++ Beschattungssystem von Kiefernzapfen inspiriert +++ Kommt die digitale Schiene? +++ Zelluläre Verjüngungskur gegen Alzheimer +++ Einwegkunststoff in der Luftfahrt: Alternativen gesucht +++ Glyphosat schädigt Bienen indirekt +++ Kühlender Anstrich gegen Überhitzung +++


04
OCT
2018

Bahn News



03
OCT
2018

Fahrverbot für Autobosse und den Verkehrsminister!

"Bewohner der besonders betroffenen Städte und weiterer Städte, in denen ein demnächst aufgestellter, bestandskräftiger Luftreinhalteplan wegen fehlenden rechtlichen Ermessens- spielraums Verkehrsbeschränkungen vorsieht, Bewohner der angrenzenden Landkreise und außerhalb dieser Gebiete wohnhafte Fahrzeughalter, die ein Beschäftigungsverhältnis in der Stadt haben und Selbstständige, die ihren Firmensitz in der Stadt haben und deswegen aus beruflichen Gründen in die Städte pendeln müssen sowie Fahrzeughalter, für die es eine Härte bedeuten würde und deren Fahrzeug diesen technischen Anforderungen nicht genügt, erhalten zwei alternative Angebote:"

Dieser Satz des GroKo-Dieselkonzepts enthält 78 Wörter und man muß zweimal lesen um ihn zu verstehen. Aber das ist wohl auch der Sinn. Und ob es zu den darin versprochenen Hardware-Nachrüstungen jemals kommen wird, ist auch noch fraglich, die Hersteller wehren sich. Dabei wäre es doch relativ simpel:

Schritt 1: Das Kraftfahrtbundesamt veröffentlicht für alle jemals zugelassenen Fahrzeugtypen eine Liste des tatsächlichen (ohne Schummelsoftware) Schadstoffausstoßes.

Schritt 2: Liegt dieser in allen Kategorien unterhalb der Norm (Euro 4, 5, 6) unter der die Fahrzeugtyp-Motor-Kombination zugelassen wurde, erhält das Fahrzeug eine blaue Umweltplakette und darf weiterhin überall hinfahren.

Schritt 3: Werden die Grenzwerte überschritten und wurde die Zulassung daher offensichtlich durch Betrug im Zulassungsverfahren erschlichen, handelt sich um eine arglistige Täuschung mit den daraus resultierenden Konsequenzen für die Gewährleistungsfristen = Rückgabe des Fahrzeuges gegen Neupreis.

Wo liegt mein Denkfehler? Bzw. wieso braucht die GroKo Jahre für eine Lösung, wie die jetzt vorgestellte, die keine ist? Wieso nur Fahrzeuge in betroffenen Städten? Schreit das nicht schon nach Ungleichbehandlung? Die Gerichte werden sich freuen. Nur den Audi-Stadler hat man nun endlich entlassen. Die Millionenabfindung kommt noch.


02
OCT
2018

Leider wahr


Männer müllen genetisch
bedingt die Wohnung zu.

Frauen auch, aber bei denen
nennt man es "dekorieren".


01
OCT
2018

Nachdenken!



30
SEP
2018

Der Jumbo wird 50

Am 30. September 1968 präsentierte die US-Firma Boeing eine Innovation, die das Fliegen revolutionieren sollte: Jahrzehntelang blieb die 747 das größte Passagierflugzeug der Welt - und der Inbegriff des Glamours. Insgesamt 1500 Flugzeuge wurden in den vergangenen Jahrzehnten ausgeliefert, aber das Ende der Ära-747 ist absehbar.


29
SEP
2018

Einen Highend-Gag zum Erdo-Besuch:



28
SEP
2018

Flintenuschis Inkompetenzkompensationsmillionen

Wenn man als Ärztin die Bundeswehr führen will, aber keine Ahnung hat wie sowas geht, muß man sich palettenweise Unternehmensberater ins Haus holen. Die bezahlt im Prinzip ja der Steuerzahler. Doch nun hat der Rechnungshof aufgedeckt, dass von der Leyens Ressort zu Unrecht Millionen dafür ausgegeben hat.


27
SEP
2018

Bewegung in der Diesel-Affaire



Nachdem die Software-Updates nun vermutlich mehr dem Motor schaden als NOx-Emissionen reduzieren und nach dem Fraktionsvorsitz-Wahldesaster die Merkelsche Kanzlerschaft gerettet werden muß, bewegt sich Oberlobbyist Scheuer nun ein Stück in Richtung Hardware-Nachrüstungen. Mal schaun wieviele Jahre das noch so weiter geht.


26
SEP
2018

;-))


Meine Freundin meinte, ich würde
mit Sixpack besser aussehen.

Ich meine, sie würde nach einem Sixpack besser aussehen.


25
SEP
2018

#Bundesregierung



24
SEP
2018

Bundeswehr siegreich

Es hat ja wohl keiner geglaubt, die Bundeswehr hätte aus purer Dummheit ein Moor angezündet. Eine im Meppener Moor versteckte Gruppe von Terroristen hat heute nach Wochen der Belagerung ihre bedingungslose Kapitulation erklärt.

Zuvor waren die Terroristen von Munitionsspezialisten der Bundeswehr nach einem gezielten Raketenbeschuss aus einem Tiger-Kampfhubschrauber wochenlang mit Feuer und Rauch zermürbt worden.


Gut, ein paar Treibhausgase (1,4 Millionen Tonnen CO2), sowie Rauch und Staub hat die Aktion schon gekostet, aber das war es uns doch sicher wert.


23
SEP
2018

#Gesundheitssprechstunde



22
SEP
2018

#Bitcoins



21
SEP
2018

SPD: Braucht die noch jemand, oder kann die weg?


SPD-Chefin Nahles will Maaßen-Deal neu verhandeln. Prognose: Die SPD setzt sich wieder durch, Maaßen wird Innenminister und Seehofer Kanzler.

Die selbe Frau die Maaßens Beförderung zugestimmt hat, hält den Schritt zwei Tage später für falsch. Kann man solche Politiker noch ernst nehmen? Somit geht es folgerichtig weiter bergab für die einstige Volkspartei. Wenn die SPD so weiter macht, reden wir bald über die 5%-Hürde.


20
SEP
2018

Wald weg für die Kohle


Warum werden jahrhunderte alte Bäume abgeholzt für Braunkohle, den dreckigsten Energieträger des Planeten? Ok, man kann das machen, aber dann darf man als Regierung nie wieder das Wort "Klimaschutz" auch nur in den Mund nehmen.

Mehr als 90.000 Euro im Jahr - so viel erhält ein NRW-Landtagsabgeordneter für seinen Teilzeitjob bei einer RWE-Tochter. Weil er dem Wirtschafts- und dem Umweltausschuss als stellvertretendes Mitglied angehört, erhält er priviligierten Zugang zu Informationen, die auch seinen Arbeitgeber betreffen können. Ein eklatanter Interessenkonflikt? Fragen zu seiner Doppelrolle will uns der CDU-Politiker Gregor Golland nicht beantworten.


19
SEP
2018

#Maaßen


Hochschlafen war gestern.
Heute wird man hochentlassen.

Es ist unsäglich peinlich, denn es geht nur noch um den kollektiven Machterhalt. Wie kommen Merkel, Seehofer und Nahles gleichzeitig unbeschadet aus dieser verfahrenen Lage um den Verfassungsschutzpräsidenten heraus? Richtig, man lobt ihn weg. In einen noch besser dotierten Job. Sein Grundgehalt steigt um 2580,20 Euro pro Monat auf 14.157,33 Euro. auf Kosten der Steuerzahler natürlich. Auch gut, dieser eine Woche alte Beitrag des Neo-Royal-Magazins.


18
SEP
2018

Super



17
SEP
2018

Nachdenken


Dieselfahrverbote in Großstädten, aber den Wald abholzen für Braunkohle. Unglaubwürdiger können Politik und Klimaschutz kaum sein.

Ende 2018 endet der Steinkohlebergbau in Deutschland und auch über das Ende der Braunkohle wird bereits beraten. Gerade deshalb verucht RWE natürlich Fakten zu schaffen und den Hambacher Forst westlich von Köln plattzumachen. (Cartoon)


16
SEP
2018

Dicker Mann am Grill?



15
SEP
2018

Luftfahrt-News

Erdo hat den Größten (Regierungsflieger) - Videoanalyse dazu +++ Pilot ist kein Traumberuf mehr +++ Flugbegleiter-Casting bei Emirates: Lächeln bis der Mund austrocknet +++ War der Millionen-Kredit des Bundes für Air Berlin wirklich nötig? +++ Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen +++ Irans neuer Kampfjet ist eine F-5 Tiger +++ Jeder bezahlt einen anderen Preis: LH steigt auf lineareres Preismodell um +++ Segelflug: Absturz auf den Friedhof +++


14
SEP
2018

Unsere Bundesregierung: Die Causa Maaßen



Willkommene Ablenkung von eigentlichen Problemen.


13
SEP
2018

EU-Parlament stimmt für Feenstaub

Leistungsschutzrecht: Die Mehrheit der EU-Abgeordneten hat mit ihrer Zustimmung zur Urheberrechtsreform bewiesen, dass sie das Internet nicht versteht - und an magische Lösungen für technische Probleme der Upload-Filter glaubt.


12
SEP
2018

Passt auch in die agile Arbeitswelt



11
SEP
2018

Unglaublich



Der italienische Motorradfahrer Romano Fenati hatte seinem Rivalen an die Bremse gegriffen - bei 200 km/h! Zunächst wurde er überraschend milde bestraft, dann reagierte sein Team.

zum Newsblog Archiv

nach oben

  
drucken   |   gästebuch   |   kontakt   |   impressum